Sylvesterkino

Kleiner Zwischenstopp auf der Reise nach Niederfizek: Elodie a.k.a. Edelgard braucht dringend eine Pause. Bei eiskalter Luft fliegen ist nicht jedervogels Sache. Ausserdem sieht unten alles sehr verlockend aus: allüberall beleuchtete Bäume. Wo gibts denn sowas?

Als plötzlich vom Boden her Raketen aufsteigen, müssen sie ganz schnell notlanden, denn denn das fein gewebte Storchenkleid ist nicht Brandschutzklasse 1 und Flugsicherheit geht vor! Auf der „Insel der Hunde“ mitten im Schnitzelmühltalbach ist eine Kino-Show angekündigt. Das Beste daran: „Der Saal ist beheizt!“ und Chips sind im Ticket inbegriffen. Ausserdem: Tieranimationsfilme sind ein MUSS für alle Polyesterwesen. Dort wollen sie unbedingt den Abend verbringen!

Aufgeregte Stimmung: die Eichörnchen geben Kino-Platzkarten aus – werden sie für alle reichen?
Endlich haben sich alle platziert – das Vergnügen kann beginnen …
… alle freuen sich total auf „isle of dogs“
Bärchen und Schlafhase tun zwar, als könnten sie kein Wässerchen trüben, werden sich aber wahrscheinlich – sobald es dunkel wird im Saal – an Schlakas Erdnuss-Würmchen gütlich tun.

Eine Antwort auf „Sylvesterkino“

Schreibe einen Kommentar zu Zelda Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.